× Zum Einfügen von Bildern empfehlen wir den kostenlosen Hoster
abload.de/
Dort könnte Ihr eure Bilder hochladen und danach mit einem Link in den Beitrag einfügen.

Beim direkten Einfügen in das Posting gelten folgende Beschränkungen:
maximal 800 x 800 Pixel
maximal 150 kb

Vergaser reinigen

8 Jahre 1 Monat her #8 von ricke
Vergaser reinigen wurde erstellt von ricke
Hallo zusammen,

ich wollte meinen Vergaser eigentlich zwecks mangelndem Werkzeug bei mir in München in einer Werkstatt reinigen lassen, da mein SR50 leider Probleme mit der Gasannahme hat. Leider habe ich hier in der Gegend nur Vespa-Rollerreparaturwerkstätten gefunden, die allesamt nicht bereit sind, sich meinem schönen Hercules anzunehmen :( Da ich nur noch sehr kurze Entfernungen mit dem Roller zurücklegen kann, bis er mir absäuft und für mehrere Stunden nicht mehr angeht, habe ich mich jetzt doch entschlossen, den Vergaser selbst auseinanderzulegen und zu säubern.

Kann mir hierzu jemand (sofern vorhanden) eine ausführliche Anleitung geben? Bin da irgendwie noch nicht so erfahren und habe das Problem, dass ich den Roller nur schwer auseinandergelegt irgendwo stehen lassen kann, wenn ich an einer Stelle nicht weiterkommen sollte.
Wenn sich jemand in München mit Rollerreparaturwerkstätten auskennt, würde ich mich natürlich auch freuen zu erfahren, wo es die zu finden gibt und welche Erfahrungen da gemacht wurden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her - 8 Jahre 1 Monat her #9 von flieger62
flieger62 antwortete auf Vergaser reinigen
Hallo!
Das ist ein ganz schweres Thema! Da du in München wohnst hast du auch sicherlich keine Garage zum basteln, wenn du es denn überhaupt kannst!
Darum mein Tip such nach einer Motorrad oder Rollerwerkstatt in München oder Umgebung, das ist schon schwer und Teuer genug! Habe bei Google ca 50 St gefunden, ob die gut ist siehst du eh erst später!
Manche Auto Peugeothändler reparieren und verkaufen auch Peugeotroller, dann ist deiner eben ein Peugeot SV, ist eh baugleich mit Herkules SR!
Sei froh das du keinen Chinaroller hast, da wirst du gar keine Werkstatt finden!
Hast du einen Zweiradmechaniker oder KFZ Mechaniker im Bekanntenkreis den du mit ein paar Euros locken kannst??? Dreh bloß nicht am Vergaser rum wenn du da keine Ahnung hast, das bringt meist nur weiteren Ärger der nur Geld kostet!
Evl. ist bei dir auch nur der Kaltstarter defekt der am Vergaser sitzt wenn der Roller wirklich absäuft, also zuviel Benzin bekommt!
Wenn der Vergaser verdreckt ist bekommt der Roller meist zu wenig Benzin und läuft deswegen nicht!
Folgende Benutzer bedankten sich: ricke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #10 von ricke
ricke antwortete auf Vergaser reinigen
Danke für die schnelle Antwort, ich kenne leider keinen Hobby-Bastler/-Zweiradmechaniker hier in München und die Garage fehlt mir leider auch, also werde ich wohl eine Werkstatt suchen müssen, die das für mich macht :-( Wie gesagt wohne ich halt relativ zentral und die Roller-Werkstätten sind alle in einem Umkreis >5km, die überhaupt in Frage kommen.

Zur technischen Beschreibung nochmal:
Also angehen tut er noch einigermaßen, also wenn er kalt ist und schon länger stand, dann geht es komischer Weise. Wenn ich dann losfahre, dann geht er anfangs auch noch, man merkt aber schon, dass er manchmal das Gas kurzzeitig nicht annimmt und dementsprechend stottert. Wenn ich dann mal langsamer werde und an einer Ampel stehe, muss ich Angst haben, dass er überhaupt noch Gas annimmt. Wenn er ausgeht, dann geht er teilweise nochmal an und läuft dann im Standgas, wenn ich dann Gas geben will, dann fängt er an das Gas anzunehmen und geht im nächsten Moment aus und auch nicht mehr an bzw. mit Glück nochmal im Standgas, schieben muss ich dann fortan trotzdem. Je weiter ich dann gefahren bin, desto weniger Gas nimmt er auch insgesamt an. Hab erst gedacht, es könnte an der Zündkerze liegen, die hab ich getauscht und ich konnte auf einmal einen knappen Kilometer fahren, bis das Problem wieder losgegangen ist.

Den Fall habe ich auch schon im alten Forum geäußert und es wurde der Verdacht auf einen hinter der Hauptdüse verdreckten Vergaser angegeben, daher wollte ich das jetzt erstmal machen (lassen). Nur nach dem gescheiterten Versuch, eine geeignete Werkstatt zu finden, dachte ich, es wäre möglich, das ggf. auch selbst zu machen, nur ohne Platz, mit nur durchschnittlich viel Werkzeug...
Ich suche dann mal weiter nach einer der Werkstätten und hoffe, dass die das hinkriegen!

Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #11 von flieger62
flieger62 antwortete auf Vergaser reinigen
Hallo !
Ich hätte da noch ein paar Tips!
Traust du dir zu den Kaltstarter oben am Vergaser auszubauen und mit einer 12V Batterie zu prüfen???
Dazu muß die hintere lackierte Verkleidung ab um gut links an den Vergaser zu kommen, und rechts an den Stecker der Stromleitung vom Kaltstarter!
Der Kaltstarter selbst ist am Vergaser nur mit 2 Schrauben von oben festgeschraubt. Wenn er ausgebaut ist sieht man einen ca 8mm Messingkolben und einer Nadel, diese Längen zum Plastik des Kaltstarters messen und aufschreiben,
dann Kaltstarter 5 min an die volle 12V Batterie hängen und nochmal messen!
Messingkolben und Nadel sollten jetzt ca 3mm weiter aus dem Plastik ragen sonst ist der Kaltstarter kaputt und muß ausgetauscht werden!

Der 2. Tip wäre eine Anzeige bei Ebay Kleinanzeigen nach einem kompetenten Mechaniker / Werkstatt zu suchen der evl vor Ort das reparieren kann oder abholt! Festpreis aushandeln!!!Nicht mehr als 50-100 Euros, auch wenn München ein teures Pflaster ist!!! :cheer:
Oder das selbe bei My Hammer.de versuchen, es gibt immer Leute die sich gerne mal ein paar Euros verdienen wollen! Wichtig ist nur das der Roller nachher wieder läuft. Also Probefahrt machen und dann erst zahlen, es sei den es ist eine Firma wo du reklamieren kannst!
MfG
Heiko

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.064 Sekunden
Powered by Kunena Forum